Herzlich Willkommen bei Ruetz! Wissen wo's am besten schmeckt

News aus dem Hause Ruetz

Brezenhackeln

Hier ist schnell klar, wer später einmal das Sagen hat

Das Überreichen einer Hochzeitsbreze an ein frisch gebackenes Brautpaar ist ein Brauch, den man schon im Mittelalter kannte. Mit ihrer verschlungenen Form gilt die Breze als Symbol der Verbundenheit und des Zusammenhalts und soll den Jungvermählten Glück bringen. Beim "Hacklen" — jeder der Partner steckt einen Finger in eine der Rundungen, dann wird kräftig gezogen — zerreisst die Breze in ungleiche Teile und das Paar erhält ein Vorzeichen, wer in der Ehe einmal das Sagen haben wird.
Wir möchten diesen alten Brauch wieder aufleben lassen und verschenken Ruetz-Hochzeitsbrotkörbe — bestückt mit einer Riesenbreze zum "Fingerhackeln" und 15 Ruetz-Brezen für die Agape. Wann und in welcher Bäckerei ihr euer Geschenk abholen wollt, legt ihr selbst fest.

Anmeldung und Auskünfte: facebook

Gratis Aktion gültig vom 1. Mai bis 31. Juli 2022.

Als Gegenleistung freuen wir uns über ein Foto von eurem persönlichen Brezen-Hackeln. Einfach per E-Mail an: facebook
Infobroschüre zur Aktion als PDF öffnen

Gerne organisieren wir euch die Brezen auch außerhalb des Aktionszeitraumes zu folgenden Preisen: Geflochtene Riesenbreze: € 11,50 und Ruetz-Breze/Stück: € 1,25.- inkl. Brotkorb für Agape.

Sommer im Gastgarten

Frischluft-Garantie und sonnige Plätze

Lange mussten wir darauf warten, aber endlich ist es soweit! Wir haben unsere Terrassen und Gastgärten vom langen Winter gereinigt und ihr könnt nun endlich wieder euer Lieblingsgebäck im Freien genießen. Egal ob zum Frühstück oder in der Mittagspause - unsere gemütlichen Gastgärten laden bei den frühsommerlichen Temperaturen zum Verweilen ein!

Wir freuen uns auf dich!

Ruetz rettet Brot & Gebäck mit TooGoodToGo

Helfen Sie mit!

Der Bäcker Ruetz setzt gemeinsam mit TooGoodToGo ein wichtiges Zeichen gegen Lebensmittelverwendung. Ab sofort kann man in allen Ruetz-Bäckereien kurz vor Ladenschluss Lebensmittel retten.

So funktioniert´s:
Laden Sie sich die App herunter und kaufen Sie ein Überraschungssackerl um € 3,99.- in ihrer Wunschfiliale. Wir befüllen das Sackerl mit jenen Produkten die Abends übrig bleiben und Sie können sich es kurz vor Ladenschluss in der von ihnen gewählten Bäckerei abholen.

"Neben zahlreichen anderen Maßnahmen zur Reduktion von Lebensmittelverschwendung bietet uns das Konzept von TooGoodToGo eine neue Platform unsere Produkte kurz vor Ladenschluss jenen Kund*innen anzubieten, denen Nachhaltigkeit — so wie uns — besonders am Herzen liegt", erklärt Bäckermeister Christian Ruetz.

Frühstücken und helfen

Bereits mehr als 30 Jahre schenkt RollOn Austria Menschen mit Behinderungen ein Gesicht.
Gerade in Zeiten wie diesen ist es eine enorme Herausforderung behinderte Menschen in den Fokus der Gesellschaft
zu stellen und sie mit ihren Anliegen nicht zu vergessen. Unterstützen auch Sie die gute Sache!

Im August gehen 50 Cent
von jedem Ruetz-Frühstück
an die Behindertenarbeit von
RollOn Austria.

Genießen Sie Ihr Frühstück
und tun Sie etwas Gutes.

Wir feiern 120 Jahre

Mehl im Blut seit 1899

In unserer Familie wird seit 1899 gemeinsam Geschichte geschrieben. Heute in der fünften Generation gehen wir noch genauso wie damals mit "Laib" und Seele der Berufung des Bäckerhandwerks nach und backen Gaumenfreuden für alle Sinne.

Als Ferdinand Ruetz I. vor 120 Jahren die erste selbstgebackene Semmel aus dem Ofen holte, dachter er wohl nicht, dass er gerade das 1. Kapitel einer ganzen Familiengeschichte schreiben würde. Das Bäcker-Gen wird seitdem genauso weitervererbt, wie das Unternehmen. Denn heute, in der 5. Generation spürt und schmeckt man wie eh und je, dass unsere Familie zum Backen berufen ist.

Mitbringen lohnt sich!

Besser Kaffeetschln

In Innsbruck gehen täglich bis zu 17.000 Einwegbecher über die Ladentheken. Gerade einmal 10 Minuten dauert es im Schnitt, bis ein solcher Becher, im besten Falle, im Müll landet. Und selbst wenn die Becher ordnungsgemäß entsorgt werden, belastet jeder einzelne massiv die Umwelt. Unter dem Motto "Besser Kaffeetschln" soll der umweltfreundliche Mehrwegbecher zu nachhaltigeren Alltagsgewohnheiten anstoßen.

Wenn Sie zukünfit ihren Kaffee mit einem Mehrwegbecher holen, schonen Sie nicht nur die Umwelt sondern auch ihre Geldtasche. Für jeden Kaffee zahlen Sie 10 Cent weniger. Außerdem gibt es den Mehrwegbecher um nur € 5,90 in allen Innsbrucker Ruetz-Bäckereien zu kaufen und wir spendieren Ihnen das erste Heißgetränk. (Gilt nicht bei Frühstücksangeboten).

Machen Sie mit und setzten Sie gemeinsam mit uns ein Zeichen für ein umweltbewusstes Innsbruck!

Der beliebteste Bäcker Tirols heißt Ruetz

Die Falstaff-Community hat gewählt: Klarer Tirol-Sieger ist der Bäcker Ruetz! Ein riesen Erfolg, der bestätigt, dass der Weg stimmt.

Das renommierte Gourmet-Magazin Falstaff rief erstmals österreichweit zur Wahl des beliebtesten Bäckers jedes Bundeslandes auf. Die Resonanz war enorm: Über 25.000 Community-Mitglieder gaben ihre Stimme ab. Welche Bäckereien in die Top-Liste aufgenommen werden sollten, bestimmte die Community selbst. Für Tirol verlief die Votingphase spannend, aber letztlich eindeutig für den Bäcker Ruetz, der sich aus neun nominierten Anwärtern die Siegestrophäe holen konnte. Die Freude über diese Auszeichnung ist groß, kommt sie doch direkt von Kundenseite, also von den Menschen, für die man hier mit so viel Herzblut dem Bäckerhandwerk nachgeht. Den Tirolern schmeckt's ganz einfach beim Bäcker Ruetz, und das ist die größte und wertvollste Anerkennung. Für den Familienbetrieb bestätigt sich damit, dass der Weg der richtige ist: achtsam mit den Schätzen der Natur umzugehen, wertige Produkte zu erzeugen, in jeder Hinsicht auf Qualität zu setzen — vom kleinsten Getreidekorn bis zur Begegnung untereinander und mit den Kunden. Dass der Bäcker Ruetz in Tirol am beliebtesten ist, liegt nämlich am großartigen Team und dem Beitrag jedes einzelnen. Alle ziehen an einem Strang, alle haben das Herz am richtigen Fleck und geben ihr Bestes — von den kreativen Bäckern bis zu den MitarbeiterInnen an der Verkaufstheke. Sie alle lieben, was sie tun. Auch weil sie Teil einer Brotkultur sind, die etwas Besonderes ist.
Hier finden Sie alle Ergebisse der einzelnen Bundesländer.

So sehen die besten Bäcker Österreichs aus ©Lukas Lorenz

Kruste & Krume 2017

Als Riesenerfolg ging am 18. März 2017 die Veranstaltung Kruste & Krume über die Bühne. 8500 KonsumentInnen besuchten das Brotfestival im Wiener Kursalon Hübner, der zeitweise aus allen Nähten zu platzen drohte. Auch Der Bäcker Ruetz war als Tiroler Traditionsbäcker mit dabei und als erster Brot-Stand ausverkauft.

29 Bäcker aus ganz Österreich hatte Organisatorin Barbara van Melle ausgewählt — so auch den Bäcker Ruetz aus Tirol. Ausschließlich Betriebe, die handwerklich arbeiten, ohne Zusätze, nach alten Rezepten und mit regionalen Zutaten.

Neben einem Brot-Markt mit den spannendsten Bäckern aus allen Bundesländern gab es auch Backworkshops, einen Brotwettbewerb für Private und Profibäcker - zu dem mehr als 100 unterschiedliche Brote eingereicht und von einer Expertenjury bewertet wurden - und nicht zuletzt auf der Bühne eine moderierte Backshow zu 12 toll aufbereiteten Themenblöcken.

Der Bäcker Ruetz zeigte auf der Bühne die Herstellung seines urigsten Stückes aus nur 4 guten Zutaten: Mehl, Wasser, Salz & ein Prise Hefe... mehr braucht der Arlbergspitz nicht. Nach 24 Stunden Teigreife wird der weiche Teig von Hand gedreht und auf Stein gebacken - fertig ist der aromatisch-urige Arlbergspitz. "Ja es ist möglich aus nur 4 hochwertigen Zutaten ein tolles Produkt herzustellen. Und das entspricht voll unserer Devise, unsere Produkte so schlicht wie möglich zu halten, frei von Konservierungsstoffen und künstlichen Zusätzen", so Erfinder des Arlbergspitzes Ruetz-Bäckermeister Reinhard Veider.

©Lukas Lorenz
©Lukas Lorenz
©Lukas Lorenz
TEMPLATE_CONTENT_RESOURCE1

Gutes von daheim genießen

im neuen Ruetz Bäckerei-Café im DEZ Ost

Der Bäcker Ruetz hat seinen Standort im Einkaufszentrum DEZ beim Osteingang umgebaut und stellt hier heimische Erzeugnisse in all ihrer Vielfalt in den Mittelpunkt.

So schmeckt Tirol
Im neuen Bäckerei-Café präsentiert der Bäcker Ruetz die einzigartige Tiroler Brotkultur mit all den Spezialitäten, die auch international zu den Besten gehören. Zu den Top-Sellern zählen vor allem das Tiroler Bio-Brot, das Tiroler Bio-Roggenbrot und die Tiroler Bio-Wurzl. Das Getreide für diese Medaillen-prämierten Brote wächst und gedeiht ausschließlich in Tirol.
Das gute Gefühl, Qualität von daheim zu genießen, setzt sich im neuen Bäckerei-Café auch im Ruetz-typischen Raumerlebnis fort. Ein Blickfang ist das Brotregal aus Flachstahl und Eiche in moderner Linienführung; Naturakzente in warmen Tönen setzt die Mooswand hinter der Sitzbank mit ihrer dezenten Spotbeleuchtung. Der wahre Clou jedoch sind die großen Toaster am Tisch: Jetzt kann sich jeder sein Brot zum Frühstück selbst frisch toasten!

Neue Ruetz Bäckerei in Mariahilf

im Künstlerviertel Mariahilf

Ein gänzlich neuer Standort, geräumig der Innenbereich, groß die Sonnenterrasse mit einem eigenen Kinderspielplatz mitten in der Stadt, und all das täglich geöffnet: Mit seinem neuesten Bäckerei-Café im aufstrebenden Stadtviertel Mariahilf hat der Bäcker Ruetz einen weiteren Treffpunkt des guten Geschmacks geschaffen. So neu auch alles ist an diesem geschichtsträchtigen Ort — das, was den Traditionsbäcker Ruetz so beliebt macht, findet man natürlich auch in Mariahilf: Die große Auswahl an besten Brot- und Gebäckspezialitäten täglich frisch mit Tiroler Know-how gebacken und das einladende Ruetz-Genießerambiente. Dass Ruetz jede Neueröffnung der Brotbruderschaft widmet, hat ebenfalls schon eine lange Tradition. Diesmal konnte zwei bedürftigen Familien aus der Pfarre Mariahilf geholfen werden.

mehr dazu

Neues Ruetz Bäckerei-Café

im Einkaufszentrum DEZ

Nach dem Komplettumbau des Ruetz Bäckerei-Cafés im Einkaufszentrum DEZ erstrahlt die Bäckerei seit kurzem im neuen Glanz. Der neue Treffpunkt des guten Geschmacks verfügt über einen vergrößerten Sitzbereich und präsentiert sich nunmehr im unverkennbaren Ruetz-Genießerambiente. Gleich geblieben ist das vielfältige Angebot an täglich frischen Brot- und Gebäckspezialitäten, sowie frischen Snacks und köstlichen Kuchenschnitten.

Zur Bäckerei

Neuer Treffpukt des guten Geschmacks

im Gewerbegebiet Mühlau/Arzl

Seit November 2015 gibt es im Gewerbegebiet Mühlau/Arzl am Schusterbergweg ein neues, modernes Ruetz Bäckerei-Café.

Die neue Frühstückslocation für Innsbruck verfügt über einen großen sonnigen Gastgarten, Kinderspielplatz, Kinderbackstube, Kundengarage uvM. Durch Raumgestaltung und Interieur schafft Ruetz eine freundliche, gemütliche Atmosphäre, die zum Verweilen und Genießen einlädt. Das stimmige Gesamtkonzept macht klar: Ruetz lebt Tiroler Brotkultur bis ins Detail!

Wie bei jeder Neueröffnung kam auch diesmal der Erlös der Eröffnungstage in Höhe von € 3.400.- einer bedürftigen Familie der Region zugute.

Kommen Sie vorbei und überzeugen sich selbst.

Zur Bäckerei

Die Brotbruderschaft hilft

€ 50.000,- für Hochwasseropfer in Sellrain

Für uns als traditionelles Tiroler Unternehmen ist es eine Selbstverständlichkeit auch soziale Verantwortung zu übernehmen. Deshalb gründeten wir vor vielen Jahren die den gemeinnützigen Verein "Die Brotbruderschaft" um schnell und unbürokratisch bedürftigen Menschen der Umgebung zu helfen.

Nach den Unwettern in der Nachbargemeinde Sellrain sahen wir es auch als unsere Pflicht schnell tätig zu werden. Gemeinsam mit der Gemeinde und Pfarre Sellrain wurden die schlimmst betroffenen Hochwasseropfer mit insgesamt 50.000 Euro unterstützt. Wir konnten unmittelbar und unbürokratisch geholfen werden — so wie das für die Brotbruderschaft üblich ist.

"Vielen Dank an die über 1.000 Brotbrüder- und Schwestern sowie die Vorstände des Vereins. Ohne die Spenden der zahlreichen Mitglieder wäre so eine Schnellhilfe nicht möglich gewesen", Christian Ruetz, Obmann der Brotbruderschaft Tirol zusammen.